Weltspielplane kaufen Weltspielplane ausleihen

Die Weltspielplane kaufen

Sie können die Weltspielkarte als Weltspielplane im EPiZ Reutlingen kaufen. Die Weltspielplane ist eine begehbare und strapazierfähige, brandschutzsichere LKW-Folie. Sie kann in drei Größen gekauft werden:

  • Kleine Weltspielplane (2m x 2,75m) zu einem Preis von 125,- € (plus Porto)
  • Große Weltspielplane (4m x 5,5m) zu einem Preis von 420,- € (plus Porto)
  • „Weltspiel to go“ (1m x 0,75 m) aus Stoff zu einem Preis von 60,- € (plus Porto).

In Österreich können Sie sich für den Kauf auch an die Welthäuser Österreich wenden.

Rechnungsadresse
Bitte addieren Sie 1 und 9.

Die Weltspielplane ausleihen

Sie können die Weltspielkarte als Weltspielplane in der Bibliothek im EPiZ aus- und fernleihen. Die Weltspielplane ist eine begehbare und strapazierfähige, brandschutzsichere LKW-Folie. Es gibt zwei unterschiedliche Größen:

  • Kleine Weltspielplane: 2m x 2,75 m groß
  • Große Weltspielplane: 4m x 5,5m groß

Weitere Organisationen verleihen die Weltspielplane zu eigenen Ausleihbedingungen.

{{ prop.name }}

{{ prop.ganzerName }}

{{ prop.strasse }}
{{ prop.plz }}
{{ prop.tel }}
E-Mail

Basismodul: Weltbild mit Quiz

Das Modul regt dazu an, eigene über Kartenprojektionen vermittelte, vermeintlich selbstverständliche Weltbilder zu hinterfragen. Die Teilnehmden sollen zunächst in einem Quiz die Größenverhältnisse der Kontinente schätzen. Im zweiten Schritt setzen sie sich mit verschiedenen Weltkarten(projektionen) auseinander. Das Quiz wird abschließend aufgelöst und die Teilnehmenden diskutieren und reflektieren die ihren Schätzungen zugrunde liegenden Weltbilder.

Die Übung basiert auf dem Anti-Bias-Ansatz zur vorurteilsbewussten Bildung. Sie soll dazu anregen, spielerisch eigene Privilegien und daraus resultierende Dominanzgefühle zu erkennen und benennen. Die Übung zielt außerdem darauf, sich darüber bewusst zu werden, wie Lebenserfahrungen unser Weltbild prägen, machtkritisch mit Material umzugehen, das uns umgibt, Normalitätsvorstellungen zu hinterfragen sowie die Begrenztheit der eigenen Perspektive zu erkennen und neue Perspektiven einzunehmen. Das Modul thematisiert den Unterschied zwischen Ethnozentrismus und Eurozentrismus und die global wirksame eurozentristische (Definitions-)Macht.

Das Modul wurde 2015 von Annette Kübler erstellt und in der Materialmappe „Globales Lernen – Methoden für die entwicklungspolitische Bildungsarbeit“ von Engagement Global veröffentlicht.

Material